Die Villa Kunterbunt befindet sich im 20-Häuser-Dorf Korseifen, ein Außenort der Gemeinde Morsbach, an der Grenze zu Rheinland-Pfalz

Räumlichkeiten:

Zurzeit befindet sich die Tagespflege mitten in unseren Wohnräumen, im familiären Umfeld. Gespielt wird im Wohnzimmer, Frühstück und Mittagessen werden im Esszimmer eingenommen. Geschlafen und gewickelt wird in unserem Ankleideraum der ans Schlafzimmer angrenzt. Alles ist für die kleinen Mäuse abgesichert, sodass nichts passieren kann. Die Spielsachen wechseln regelmäßig, damit keine Langeweile aufkommt. Außerdem lernen die Kinder dadurch zu teilen und gemeinsam zu spielen. Ich halte nicht viel von zu vielen Spielsachen auf einmal.

In nächster Zeit ist ein Umbau geplant. Für die Tagespflege und Reflexintegration werden dadurch 3 Räume im Untergeschoss frei. Von diesen Räumen kann man dann auch problemlos durch eine Balkontür in den Garten gelangen.

Garten:

Unser Garten ist ca. 900 qm groß, ausgestattet mit Schaukel, Rutsche, Sandkasten, Trampolin und vielen kleineren Spielgeräte wie Wasser/Matschtisch, Werkbank und vieles mehr.


Urlaub:

Meine Urlauszeiten gebe ich immer bereits im Oktober/November des Vorjahres bekannt.

Betreuungsalter und Anzahl:

Ich biete 5 Plätze für Kinder im Alter von 0-3.

Die Mindestbetreuungszeit sollte 25 Stunden die Woche nicht unterschreiten

Eingewöhnung:

Die Eingewöhnung ist so wichtig und so schwer für alle Beteiligten.

Deswegen ist es mir ganz wichtig, dass wir da nicht stur nach Plan vorgehen.

Sie kennen Ihr Kind am besten, daher gestalte ich jede Eingewöhnungsphase ganz individuell.
In einem persönlichen Gespräch taste ich mich an die Bedürfnisse heran, dann schauen wir gemeinsam, wie sich das Kind einlebt.

Dafür ist es wichtig, dass Sie als Eltern darauf vertrauen, dass es klappt und Sie sich sicher sind, dass es die richtige Entscheidung ist.

Je entschlossener und sicherer die Eltern sind, umso leichter wird es für das Kind.

 

Leitziele für die Arbeit mit Kindern:

Die Kinder sollen sich zu eigenständigen Individuen entwickeln!
Indem ich Geschichten vorlese, Lieder singe und dabei auch die Jahreszeiten berücksichtige, angeleitete Spiele mache, die Kinder frei spielen lasse und mit verschiedenen Materialien arbeite, fördere ich das Kind in seiner Motorik, Sprachentwicklung, Sinneswahrnehmung, Kreativität und Fantasie.

Ihre Umwelt kennen lernen und soziale Kontakte knüpfen die Kinder, indem wir viel in die Natur, auf Spielplätze, ab und zu in eine Spielgruppe, ins Altenheim oder zum Einkauf gehen.

Ich fördere die Selbständigkeit, die Selbstverantwortung und damit das Selbstvertrauen der Kinder. Dabei möchte ich die Kinder unterstützen, ihnen Lob geben, sie trösten, in vielen Dingen Geduld zu üben, ihnen Anerkennung geben wenn sie etwas geschafft haben, aber ihnen auch Aufgaben übergeben und somit ihren Ehrgeiz wecken.

Wie fühlt sich Essen an? Wie schmecken die unterschiedlichen Dinge. Wie fest muss ich springen, damit das Wasser aus der Pfütze bis an die Jacke spritzt? Was passiert mit einem Ball auf dem Trampolin? Was passiert, wenn ich Blumenzwiebeln pflanze? Wie wächst Salat? Was kann ich alles aus Klopapier Rollen machen? -Es gibt so viel zu entdecken!

Am wichtigsten ist mir, dass Kinder Kinder sein dürfen. Mit kreischen, matschen, lachen, weinen und allem was dazu gehört.

Dadurch, dass ich nicht unbegrenzt Spielsachen zur Verfügung stelle und die Materialien oft wechseln, wird es auch nicht langweilig. Dadurch lernt man zu teilen und die Fantasie wird gefördert.

 

In der Gruppe wird der Geburtstag immer groß gefeiert und das Geburtstagskind steht im Mittelpunkt. Solch ein wichtiger Tag muss auch mit Krone, Geschenk und Kuchen gefeiert werden. Dazu bringen die Eltern immer einen Snack für alle Kinder mit, wie z. B. Kuchen, Brötchen oder sonstige Leckereien

 

Beim Essen lernen die Tageskinder sitzen zu bleiben. Wir starten gemeinsam, nachdem wir uns alle guten Appetit gewünscht haben, wir matschen nicht und ganz wichtig ist, dass wir gerne gemeinsam essen und auch alles probieren. 

Mitbringen:

Bitte bringen Sie für Ihr Kind Wechselkleidung mit.

Zusätzlich benötigen wir wettergeeignete Schuhe und Gummistiefel, sowie Matsch- und Buddelsachen oder im Winter warme Schneekleidung mit Mütze, Handschuhe, Schal.

 

Auch Windeln und Feuchttücher sind von den Eltern mitzubringen.

Falls das Kind ein besonderes Kuscheltier oder Schmusetuch hat, erleichtert das den Einstieg hier und den Mittagsschlaf sehr. 

Essen

Das Frühstück bitte ich  mitzugeben in einer kleinen Kita Tasche . Da bitte darauf achten, dass es möglichst gesund ist. Brot, Obst, Rohkost usw. Sollte mal was zum Naschen mitgegeben werden, dann bitte für alle Kinder.  Getränke brauchen nicht mitgebracht werden. Ich reiche Wasser, Tee und Milch und ab und zu Fruchtschorle.


Mittagessen wird täglich frisch zubereitet während die Kinder Mittagsschlaf halten. Da versuche ich möglichst Abwechslungsreich zu kochen und achte auf gute Qualität. So werden  z.b. Eier und viel Fleisch auf dem befreundeten Bauernhof gekauft.

Für das Mittagessen, Obstteller, Getränke und Nachtisch berechne ich folgende Pauschalen

3 Tage Woche  35 € im Monat

4 Tage Woche 45 € im Monat

5 Tage Woche  55 € im Monat

Diese Pauschale bitte am Anfang des Monats bis zum  5. bezahlen.

Tagesablauf

07:30 – 09:00 Uhr ankommen und freies Spiel

09:00 - 11:00 Uhr angeleitetes Spielen, turnen, basteln, raus gehen

11:00 – 11:30 Uhr Frühstück

11:30 – 12:00 Uhr vorbereiten auf den Mittagsschlaf  (lesen, wickeln usw)

12:00 – 14:00 Uhr Mittagsruhe

14:00 – 15:00 Uhr Mittagessen  mit Nachtisch  (dauert immer lange weil alle noch müde sind oder viel zu erzählen haben)

15:00 – 16:00 Uhr  abholen und freies Spiel und aufräumen 

Sonstiges

Ohne Unterstützung der Eltern funktioniert es nicht. 

Dazu gehört Vertrauen und ein offenes Miteinander. 

Bitte immer alles offen ansprechen.