Hier sieht man mein Schriftbild unmittelbar vor der Integration des Babkin Reflex. Ich habe bis dahin den Stift mit Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger umfasst. Stift lag dabei auf dem Ringfinger auf.

Und hier mein Schriftbild direkt nach der Integration.

Stifthaltung jetzt wie es sein sollte...Zeigefinger und Daumen halten den Stift der auf dem Mittelfinger aufliegt 

Feedback einer Erwachsenen die bei mir war:

Als Kaierschnitt-Kind war ich prädestiniert, dass einige Reflexe sich nicht integriert hatten.
Gerade im Erwachsenenalter ist man skeptisch da der Kopf viel steuert, also lies ich mich
auf die Reflexintegration bei Pia ein. Und siehe da, nach ein paar Sitzungen und Übungen
für zu Hause gehe ich jetzt selbstsicherer in große Menschenansammlungen.
Meine Anspannung und Angst vor Neuem hat sich so stark verbessert, ich konnte es auch zur
mentalen Stärkung gegen meine Prüfungsangst nutzen und meine Weiterbildung erfolgreich abschließen!
Ich merke immer wieder, wie die nun integrierten Reflexe (bzw. der abgeschaltete überflüssige) mir helfen vieles nun leichter zu nehmen.

 

Feedback einer Mama 


Feedback Reflexintegration:


Meine Tochter ist 9 Jahre alt, sie ist ein sensibles Mädchen mit diversen Ängsten und einer Lese- Rechtschreibschwäche. Sie hatte z.B. Angst sich in einer Schlange anzustellen um sich etwas zu kaufen, sie wurde immer wieder von allen überholt und sagte einfach nichts.  Ich hörte von der Reflexintegration und fand das Thema sehr interessant.  Ich füllte einen Fragebogen aus um zu prüfen welche Reflexe meines Kindes noch aktiv sind und sie stören könnten. Eine Reihe von Reflexen waren noch aktiv und so folgte einmal im Monat eine Stunde bei der Trainerin und wir bekamen Übungen für zu Hause. 

Nach einiger Zeit hatte ich ein paar Effekte die mich wirklich beeindruckten: 


Sie wurde in ihrer neuen Schule eingeschult und sie kannte keinen einzigen ihrer Mitschüler geschweige einen der vielen neuen Lehrer. Sie ging nun völlig angstfrei in die neue Klasse und freute sich sogar riesig auf die vielen neuen Menschen.


Dann haben wir aus dem Urlaub eine Urlaubskarte geschrieben. Sie schrieb ohne druck einen fast fehlerfreien Text. Zuvor hatte fast jedes Wort Fehler. 

Auch das Lesen geht ihr viel einfacher von der Hand, sie liest viel flüssiger und versteht die gelesenen Texte besser. Ihre Schnelligkeit hat sich in einem halben Jahr um das doppelte verbessert. 

Es fällt ihr deutlich leichter Vokabeln zu lernen, nach ein zwei Wiederholungen sitzen sie. 

Es ist wirklich erstaunlich welche positive Entwicklung sich durch die Übungen erkennen lässt. Ich bin gespannt was ich noch so alles feststellen werde. 

Besten Dank





Feedback einer Erwachsenen:


Ich hatte den Begriff Reflexintegration noch nie gehört und wurde eher durch Zufall im Gespräch darauf aufmerksam. Es hörte sich interessant an, also wollte ich es testen. Zu meinem Hintergrund, ich wurde vor gut 35 Jahren in der 32. Schwangerschaftswoche per Kaiserschnitt geboren und hatte schon immer verschiedene Probleme (hüftsteif, schlechter Gleichgewichtssinn, Sehschwäche usw)

Die Übungen sind zugegeben teilweise erstmal gewöhnungsbedürftig, aber schnell gab es die ersten Verbesserungen. Ich kann jetzt tatsächlich auf einem Bein stehen, kippe auch nicht mehr um wenn ich von oben schnell den Blick nach unten richte. Mir wird beim mitfahren im Auto nicht mehr schlecht (hinten mitfahren ging früher gar nicht), ich fühle mich insgesamt "stabiler". Ich kann mich besser konzentrieren und traue mir mehr zu. Das absolute Highlight ist allerdings, das endlich meine Schmerzen im Kiefer weg sind! Monatelang hab ich mich damit geplagt, keiner konnte mir helfen. Das waren Verspannungen! Eine einfache Übung hat mir geholfen! Das hätte ich nicht für möglich gehalten! Ein herzliches Dankeschön für die nette und kompetente Behandlung 💐


Bild eines 7 jährigen zu Beginn des Trainings...
Bild eines 7 jährigen zu Beginn des Trainings...
Bild des 7 jährigen nach 8 Terminen. Daran sieht man wie sich die Körperwahrnehmung verändert
Bild des 7 jährigen nach 8 Terminen. Daran sieht man wie sich die Körperwahrnehmung verändert

Feedback einer Mama:


Bevor wir zu Pia gekommen sind, haben wir 4 Std an den Hausaufgaben gesessen, ständiges ablenken durch „sich kratzen", nicht still sitzen können da alle Geräusche stören, rumhampeln mit den Beinen und sich nicht konzentrieren können. 

Dazu kam noch das nächtliche Einnässen.

Das spielen mit anderen Kindern wurde zur Herausforderung, die anderen Kinder haben ihn nicht verstanden und somit wurde viel geschrien und er war ständig heiser. 

Im Kindergarten spielte er meist mit den Erzieherinnen oder wartete regelrecht auf seine Geschwister,  die ihn ja so nahmen wie er ist und verstanden.

Versehentliches Anstoßen und Anrempeln anderer Kinder führte bereits zu Streit und Ärger. 

Auch die Lehrerin in der Schule bemerkte die "Verhaltensauffäligkeiten" und wir leiteten auf ihr anraten hin eine psychologische Untersuchung ein.

Die rieten zu einer stationären Therapie von ca 3 Monaten mit eventueller Einstellung auf Ritalin. Dies lehnte ich aber ab.

Zufällig fand ich bei Facebook einen Post das es auch ohne Ritalin geht.

Obwohl es Sonntag war als ich Pia anschrieb,  hat sie sich sofort bei mir gemeldet und wir vereinbarten einen Termin 

Am Anfang glaubte ich nicht daran das sowas helfen kann.  Doch er wurde ruhiger,  hat sich nicht mehr ständig gekratzt. Mittlerweile kann er sogar bei Freunden schlafen,  da jetzt auch das Bett nachts trocken ist 

8 Monate hat es jetzt gedauert und ich bin so froh das ich mich nicht entmutigen lassen habe und den richtigen Weg gegangen bin.

Ich bin dir Pia,  unendlich Dankbar. 

Auch die Ergotherapeutin meinte heztw6 „ Er ist gewachsen, er wirkt so Erwachsen.“

So toll 😍